...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
"Hochzeit unter der Erdoberfläche: Trauungen in den Kasematten der ehemaligen Pleißenburg"
(News)

In den Kasematten, den Kellergewölben der ehemaligen Pleißenburg, können sich Paare ab nächstem Jahr trauen lassen

Der Ratsplenarsaal im Neuen Rathaus, das Gohliser Schlösschen im Rokoko-Stil oder auch die Hacienda am Cospudener See sind nur eine Auswahl von Orten, an denen sich Verliebte in Leipzig trauen lassen können. Nächsten Sommer wird das Angebot an Eheschließungsorten um eine besondere Stätte erweitert: Ab Pfingsten 2017 ist es möglich, sich in den Kasematten, den Kellergewölben der ehemaligen Pleißenburg unter dem Neuen Rathaus, das Ja-Wort zu geben.

Seit Anfang der 1990er Jahre wurde der Traum einer Hochzeitsstätte unter der Erde diskutiert. Nun hatte das Standesamt mit Amtsleiter Uwe Bernhardt endlich Erfolg. Am Pfingstfreitag, den 2. Juni 2017, wird der außergewöhnliche Trauungsort medienwirksam durch Oberbürgermeister Burkhard Jung eröffnet. Das Datum wurde dabei mit Bedacht ausgewählt, denn zeitgleich findet an diesem Wochenende das mittlerweile 26. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig statt. Aus diesem Grund ist es nicht überraschend, dass die Kasematten als Eheschließungsort mit einer Hochzeit aus der Wave-Gotik-Szene eingeweiht werden. Für das gesamte Pfingstwochenende gibt es Trauungstermine.

Die rund 600 Jahre alten Kellergewölbe befinden sich seit September diesen Jahres in der Bauphase und sollen Ende März 2017 fertig renoviert sein. Dabei bleiben die Keller, die bis Anfang der 1980er Jahre als Lagerungsort für Wein genutzt worden, so ursprünglich wie möglich erhalten. Auf insgesamt rund 300 Quadratmetern, aufgeteilt auf drei Veranstaltungsgewölbe, können Trauungen mit bis zu 99 Personen stattfinden. Über einen Zugang vom Burgplatz gelangen die Besucher per Treppe oder Aufzug in das unterirdische Gewölbe. Dort befinden sich eine Garderobe, eine Teeküche sowie eine behindertengerechte Toilette. Mit einem Netzwerkanschluss, Beamer und indirektem Licht sind die Kasematten technisch auf dem neuesten Stand.

Seit dem 5. Dezember 2016 nimmt das Standesamt Leipzig Anmeldungen unter der Telefonnummer 0341/1234133 oder per E-Mail an standesamt@leipzig.de entgegen. Trauungstermine sind dabei stets 6 Monate vorher anzumelden. Ab Juli 2017 wird es jeden zweiten Freitag möglich sein, sich in den einzigartigen Kellergewölben trauen zu lassen. Auf der Webseite www.leipzig.de/standesamt können Interessierte nochmals einsehen, welche Hochzeitstermine verfügbar sind.

Redaktion: Laura Gruner


Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9, D-04109 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 7104-310, Fax: +49 (0)341 7104-301
E-Mail: A.Schmidt@ltm-leipzig.de<mailto:A.Schmidt@ltm-leipzig.de>
Internet: www.leipzig.travel<http://www.leipzig.travel/>, www.leipzig.de<http://www.leipzig.de/>
http://www.ltm-leipzig.de


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!