...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
"Barrierefreie Fibeln für den Inklusionsunterricht.
Dr. Julia Dobroschke erhält Dissertationspreis der Stiftung HTWK"

(Ronald Krause)



Am 10. Oktober 2016 wurde Dr. phil. Julia Dobroschke anlässlich der feierlichen Immatrikulation der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) der mit 3.000 Euro dotierte Dissertationspreis der Stiftung HTWK verliehen.

Dr. Julia Dobroschke ist seit 2009 in der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Leipzig tätig und beschäftigte sich vor allem mit der Produktion zugänglicher Fach- und Sachliteratur. Die Herstellung von barrierefreien Schulbüchern stellte dabei eine besondere Schwierigkeit dar. Daraus entwickelte sie ihr Promotionsthema „Produktionsprozesse für Lehrwerke im Universellen Design unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen blinder und sehbehinderter Kinder im Inklusionsunterricht“. Für ihre Dissertation untersuchte Dr. Julia Dobroschke Lernkonzepte und Herstellungsprozesse in Schulbuchverlagen, mit dem Ziel, herauszufinden, inwieweit Verlage in Zukunft Lehrmaterialien für den Inklusionsunterricht entwickeln und herstellen können. „Die Idee ist, Dinge bereits ‚universell‘ zu konzipieren, damit sie zu einem hohen Grad zugänglich sind. Wenn das von Anfang an mitgedacht wird, muss später weniger nachgearbeitet werden. Aus medienneutralen Daten können dann didaktische Materialien für Schüler mit oder ohne Einschränkungen und in verschiedenen Formaten einfacher erzeugt werden – vom normalen Buch über eines in Blindenschrift bis hin zu interaktiven, digitalen Medien“, so Dr. Julia Dobroschke. Eine konsequente Umsetzung des „universellen Designs“ nütze sehenden wie sehbehinderten Kindern gleichermaßen.

Aktuell arbeitet Dr. Julia Dobroschke in einem Projekt der DZB zu barrierefreien Informations-und Kommunikations- angeboten in Sachsen. „Wir freuen uns über den Dissertationspreis unserer Mitarbeiterin“, so Prof. Dr. Kahlisch, Direktor der DZB. „Der Preis würdigt die Promotionsarbeit von Dr. Julia Dobroschke und rückt gleichzeitig ein bedeutendes Thema in den Fokus unserer Gesellschaft: Wie kann die Inklusion sehbehinderter und blinder Kinder in unserem Schulsystem erfolgreich umgesetzt werden.“

Ansprechpartnerin:
Dr. phil. Julia Dobroschke, Deutsche Zentralbücherei für Blinde in LeipzigTel.: +49 341 7113-137, E-Mail: julia.dobroschke@dzb.de

 

Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig
Telefon: (03 41) 71 13 - 239, Telefax: (03 41) 71 13 - 125
E-Mail: ronald.krause@dzb.de
Internet: http://www.dzb.de


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!