...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
"Die DZB öffnet für alle am 3. September"
(Ronald Krause)


Am 3. September können Besucher die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zum Tag der offenen Tür erkunden, Neues erfahren, gleichgesinnte Menschen treffen – und Tee trinken. „Ich lade Besucher herzlich zu einem informativen, unterhaltsamen und entspannten Tag in die DZB ein. „It´s Tea Time“ ist das Motto des Tages, unter dem es ein buntes Programm rund um Tee gibt. Den kann man auch mit vielen Sinnen genießen. So wie unsere Literaturangebote für Menschen mit Sehbeeinträchtigung, die man tasten, fühlen und hören kann. Wir zeigen Gästen bei Führungen und an vielen Stationen, wie das geht und wie hier Bücher hergestellt werden“, so DZB-Direktor Prof. Dr. Thomas Kahlisch.

Besonders: Der Förderverein "Freunde der DZB" stellt sich und die neu entwickelte Noten-Patenschaften vor. Damit können engagierte Spender die Übertragung von musikalischen Werken in Brailleschrift fördern und blinden und sehbehinderten Musikern den Zugang zu Noten erleichtern. Schirmherr der Notenpatenschaft ist der Musikwissenschaftler Dr. Thomas Feist, Mitglied des Bundestages (CDU). Er steht für die gute Sache Rede und Antwort und wird zum Tag der offenen Tür in der DZB den Grillmeister tatkräftig unterstützen. www.freunde-der-dzb.de, www.buch-patenschaft.de

Veranstaltungsort
Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB), Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig (Waldstraßenviertel) Informationen: 0341 7113-0 | info@dzb.de | dzb.de

Programm von 10-16 Uhr
11 Uhr: „Der Grüffelo“ – Kindertheater mit der Filatow-Schule Leipzig12 Uhr: Tee – Expertenvortrag, "
             China: Ursprungsland des Tees", Konfuzius Institut Leipzig
ab 13 Uhr: Radio DZB live – Moderatorenteam im Gespräch mit Gästen und mit Spaß.
ab 15 Uhr: „Strandheizung“ – Singer-Songwriter-Band
Durchs ganze Haus: Führungen durch die Produktion – mit Druckerei, Buchbinderei, Studio, Relieftechnik.Themenschwerpunkt Tee : Infos zu Teesorten und Ritualen, Verkostung, Verkauf. Mit „Der Teeladen“ und „Konfuzius-Tee-Kultur-Garten“.
Neu: Tee-Reliefkalender und -Buch in Brailleschrift aus der DZB.
Messe der Meister: Unternehmen und Verbände präsentieren ihre Angebote für sehbehinderte und blinde Menschen. Mit DZB-Verkauf.

Außerdem
Braille? Blindenschrift kennenlernen und schreiben.
Noten für blinde Musiker.Neue Braille- und Hörbücher? Infos gibt’s in der Bibliothek.
Smartphone & Co für sehbeeinträchtigte User? Experten informieren.
Spiele spielen für Jung und Alt.
Gute Unterhaltung im Garten. Und Kaffee, Kuchen, Grill. Und vieles mehr.
Lesen mit anderen Sinnen

Blinde und sehbehinderte Menschen können ihre Bücher nicht einfach im Laden kaufen. Die DZB bietet ihnen ein großes Angebot an Literatur zum Ausleihen und Kaufen. Sie ist nicht nur eine besondere Bibliothek, sondern zuerst ein Produktionszentrum für Braillebücher, Hörbücher, Reliefs und Noten. Seit 1894.

Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig
Telefon: (03 41) 71 13 - 239, Telefax: (03 41) 71 13 - 125
E-Mail: ronald.krause@dzb.de
Internet: http://www.dzb.de



zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!