...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Freunde der DZB e.V.
"Forum Zukunft schenken"
(Ludwig Henne)

 
Der Gedanke an Tod und Sterben ist etwas sehr persönliches und ängstigendes den viele Menschen verdrängen. Deshalb werden Themen wie Testament und Nachlass oft ausgeblendet oder erst sehr spät im Leben diskutiert. Doch wer seine Angelegenheit nicht regelt, riskiert am Ende seines Lebens quälende Fragen: Was wird mit meinen liebgewonnenen Habseligkeiten passieren? Wie wird sich die Nachwelt an mich erinnern? Kann ich über meinen Tod hinaus Gutes bewirken und wenn ja wie?

Es gibt viele Möglichkeiten, mit dem eigenen Nachlass karikative Zwecke nachhaltig zu fördern und damit lange über den eigenen Tod hinaus in guter Erinnerung zu bleiben. Dafür ist es aber wichtig, sich rechtzeitig diesen Fragen zu stellen und sich über dieses Thema zu informieren.

Das Forum Zukunft schenken ist eine gemeinsame Initiative mehrerer renommierter gemeinnütziger Organisationen:
Derzeit beteiligen sich der Förderverein Freude der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB), die Leipziger Kinderstiftung sowie der Landesverband Sachsen der Johanniter Unfall-Hilfe (JUH).

Das Forum Zukunft schenken setzt sich dafür ein, einen ersten Einstieg in das Thema zu finden, verschiedene Möglichkeiten der Nachlassverwaltung und Testamentsgestaltung aufzuzeigen und im Besonderen über die Möglichkeiten der Förderung gemeinnütziger Organisationen aufzuklären.

Dabei nimmt das Forum Zukunft schenken folgende Punkte besonders ins Augenmerk:
. Das wichtige Thema Testament und Nachlass in die Öffentlichkeit rücken und Informationen bereitstellen über die
  Möglichkeiten, auch nach dem Tod Gutes zu bewirken,
. Nachlass- und Testamentsgestaltung zur nachhaltigen Förderung von karikativen Einrichtungen,
. Seriöse Beratung und Vermittlung von Kontakten zu professionellen Fachnwälten.

Alle Gründungsmitglieder sowie das Forum selbst verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen. Damit ist eine unvoreingenommene und neutrale Information garantiert.

Die drei Gründungsmitglieder des Forums Zukunft schenken:

Freunde der DZB e.V.
In Deutschland gibt es keinen Markt für Literatur für blinde und sehbehinderte Menschen. Sie wollen aber gleicherechtigt lesen und sich informieren. Es ist deshalb von herausragender Bedeutung, ihnen den Zugang zu Informationen zu erleichtern. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB). Der Förderverein Freunde der DZB e.V. verfolgt das Ziel, die DZB in ihrer täglichen Arbeit für die soziale und kulturelle Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen zu unterstützen.  In enger Kooperation mit der DZB und mit der Unterstützung vieler Spender verwirklicht der Verein eine Vielzahl von Veranstaltungen und Projekte. So setzt er sich u. a. für die allgemeine Leseförderung Blinder und Sehbehinderter ein, unterstützt die Entwicklung neuer Übertragungstechniken und ist Initiator der Buchpatenschaften.

Leipziger Kinderstiftung
Die Schere zwischen denen, die viel haben und denen, die gar nichts mehr haben, geht immer stärker auseinander. Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen wirkt sich die Armut verheerend aus. Die Armut dieser Kinder ist meistens auch die Armut ihrer Eltern. Die Leipziger Kinderstiftung will dazu beitragen, den Kindern und Jugendlichen, inbesondere und primär in der Region Leipzig,  die nichts haben, die das schwächste Glied unserer Gesellschaft sind, etwas zu geben, deren Armut zu lindern und ihr Leben  lebenswürdiger zu gestalten. Ein Dach über dem Kopf, ein warmes Bett, eine warme Mahlzeit, Kleidung, Spielzeug, Bücher und Lehrmaterial für die Schule, das Ermöglichen der Beteiligung an Schul- und Freizeitaktivitäten gehören dazu.

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Die Johanniter sind immer da, wo Menschen Hilfe brauchen: Ob in der Altenpflege oder im Rettungsdienst, wir helfen gern. Besonders am Herzen liegt uns die Bildung und Erziehung von Kindern. Deshalb bieten wir sachsenweit Jugendgruppen und Nachmittagstreffs für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche an. Außerdem ermöglichen wir Kindern, deren Eltern sich
keinen Urlaub leisten können, unbeschwerte Ferienerlebnisse. All diese Angebote sind nur möglich dank vieler ehrenamtlicher Helfer und dem großzügigen Engagement von Spendern.


Freunde der DZB e.V.
Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig
Telefon: +49 341 7113-146
E-Mail: ludwig.henne@dzb.de<ludwig.henne@dzb.de>
Internet: www.freunde-der-dzb.de<http://www.freunde-der-dzb.de/>


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!