...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V
"21. Mai, 10 Uhr: Auf zur 12. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen!"
(Leipziger Gartenfreund 04/2016)

Am 21. Mai ist wieder Wanderzeit bei den Leipziger Kleingärtnern

Im vergangenen Jahr nahmen 611 Teilnehmer an der
Wanderung teil. Werden es in diesem Jahr noch mehr?
Foto: SLK


Die 12. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen (KGA) steht auf dem Programm. Sie führt durch vier KGA und den Nördlichen Auwald. Die Route verläuft durch die Ortsteile Leutzsch, Böhlitz-Ehrenberg, Lützschena und Stahmeln in den Stadtbezirken Leipzig Altwest und Nordwest.

Wir wandern durch drei KGV des Kreisverbandes Leipzig der Kleingärtner Westsachsen, in denen sich auch Stempelstellen befinden und zur Auwaldstation Lützschena,an der es einen Sonderstempel gibt.
Start und Ziel ist in der Anlage des KGV „Vorwärts", Zum Leutzscher Holz 21, in 04178 Leipzig. Hier geht es pünktlich 10 Uhr mit hoffentlich recht vielen Teilnehmern los.Der Verein wurde 1921 gegründet und hat ca. 200 Parzellen.
Es gibt eine große Festwiese und eine gut aufgestellte Vereinsgaststätte, die schon vor dem Start für eine Stärkung sorgt, denn etwa 9,5 km sind zu bewältigen Die erste Etappe führt zur KGA „Luppenaue". Als „Gemeindeanlage an der Luppe" wurde der Verein 1925 mit 46 Parzellen gegründet und 1930 auf ca. 50 Parzellen erweitert.
Die nächste Station ist die KGA „Sommerfreude". Die Geschichte des Vereins begann bereits 1907 als „Schreberverein Böhlitz-Ehrenberg". Daraus ist 1949 der heutige KGV „Sommerfreude" mit ca. 180 Parzellen entstanden.
Von dort aus führt der Weg zur Auwaldstation Lützschena. Die Einrichtung liegt zwischen der Neuen Luppe und der Weißen Elster. Sie ist ein sehr sehenswertes Umweltbildungszentrum und eine Kulturstätte.
Für die Nutzung des Streckenabschnittes im Auwald musste eine spezielle Nutzungserlaubnis beantragt werden, die dann auch vom Amt für Stadtgrün und Gewässer erteilt wurde.
Durch den Schlosspark Lützschena führt der Wanderweg zur KGA „Stahmeln Süd". Die Anlage entstand, als die Stadt Leipzig 1927 sogenanntes Grabeland verpachtete. Daraus haben sich Parzellen entwickelt. Nun geht es geradewegs zum Ziel in der KGA „Vorwärts".
Wer Lust und noch Kraft hat, kann einen Abstecher zum Auwaldkran und dem Nahlewehr machen.
Am Ziel gibt es wieder die beliebten Wertmarken für eine Grillkost und ein Getränk sowie Möglichkeiten für einen gemütlichen Plausch danach.
Ein OBI-Preisrätsel verlangt von den Teilnehmern unterwegs Aufmerksamkeit. Wie immer werden die Gewinner im Rahmen einer öffentlichen Verlosung ermittelt.
Die genaue Wanderroute und viel Wissenswertes sind in dem Wanderheft beschrieben, das es am Start gibt.
Die KGA „Vorwärts" ist mit der Tram 7, Haltestelle „S-Bahnhof Leutzsch" oder „Barnecker Str.", mit Bus 80, Haltestelle „Lise-Meitner-Str." oder „S-Bahnhof Leutzsch", und S-Bahn S1, Haltestelle „Leutzsch", zu erreichen. Parkmöglichkeiten sind in umliegenden Straße vorhanden.
Alle Kleingärtner und die Leipziger Bürger sind herzlich eingeladen. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind ratsam. Gewandert wird bei jedem Wetter.
-r

Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V., Zschochersche Straße 62, 04229 Leipzig
http://www.leipziger-kleingaertner.de
Elektronische Postadresse: leipziger-kleingaertner@t-online.de
Elektronische und unmittelbare Kommunikation: Tel. 03 41 / 4 77 27 53
Tel. 03 41 / 4 77 27 54
Fax 03 41 / 4 77 43 06

Sprechzeiten der Geschäftsstelle:
Dienstag: 8-12 Uhr und 13-17.30 Uhr
Donnerstag: 8-12 Uhr und 13- 16.30 Uhr
www.stadtverband-leipzig.de                   


 

 



zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!