...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Das Gustav-Adolf-Werk e.V
"GAW-Projektkatalog 2016 am Start
Projektsumme um 100 000 Euro erhöht"
(Maaja Pauska)


Das Gustav-Adolf-Werk e.V. Diasporawerk der EKD (GAW) hat die Spendensammlung für den Projektkatalog 2016 gestartet. Das Spendenziel ist mit 1,6 Millionen Euro um 100 000 Euro höher als im vergangenen Jahr angesetzt. Die Hilfsgelder sollen 139 Projekten in über 40 Partnerkirchen in Europa, Lateinamerika, Zentralasien und im Nahen Osten zugutekommen.
Eine weitere Neuerung im Projektkatalog ist der Fonds "Gemeinsam Kirche sein". "Hier sind unsere Partnerkirchen aufgerufen, Projekte einzureichen, die das Zusammenleben mit 'anderen' - Bedürftige, Flüchtlinge, nationale Minderheiten, Roma und indigene Völker - fördern", erläutert GAW-Generalsekretär, Pfarrer Enno Haaks. 2016 sammelt das GAW unter dem Motto "Gemeinsam Kirche sein" für die Bekämpfung der Armut in Fagaras in Rumänien. Das Projekt der dortigen Evangelischen Gemeinde A.B. kommt alten Menschen aus der Stadt sowie Kindern und jungen Müttern aus Roma-Familien zugute.
Neben den traditionellen Projekten wie der Renovierung und dem Neubau von Gemeindegebäuden verschiedener Art weltweit wird das GAW auch 2016 evangelische Christen in Syrien unterstützen. Gemeinden der Nationalen Evangelischen Synode in Syrien und Libanon sowie der Vereinigung Armenischer Evangelischer Kirchen in Syrien und Libanon benötigen Hilfe für den Erhalt ihrer Schulen und ihrer Diakonie. "Die beiden syrischen presbyterianischen Kirchen brauchen unsere Solidarität", betont Enno Haaks, der sich im Dezember 2015 in Libanon mit Vertretern verschiedener syrischer Gemeinden beraten hat. "Es bedeutet dieser Minderheit viel, zu wissen, dass es evangelische Glaubensgeschwister gibt, die ihre Arbeit unterstützen - und dass die Hilfe aus Deutschland an ihnen nicht vorbeigeht."

Gustav-Adolf-Werk e.V. ist das Diasporawerk der EKD und nimmt gemäß dem Artikel 16 der Grundordnung der EKD vom 13.07.1948 im Zusammenwirken mit der EKD, ihren Gliedkirchen und Gemeinden die besondere Verantwortung für den Dienst in der Diaspora wahr. Die Arbeit wird von bundesweit 21 Hauptgruppen und 19 Frauengruppen getragen. Das GAW hilft seinen Partnerkirchen beim Gemeindeaufbau, bei der Renovierung, beim Kauf und beim Neubau von Kirchen und Gemeinderäumen, bei sozialdiakonischen und missionarischen Aufgaben, bei der Aus- und Weiterbildung von kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern u. a. Jährlich werden verschiedene Projekte mit mehr als zwei Millionen Euro unterstützt.


Gustav-Adolf-Werk e.V.
Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland
Pistorisstraße 6, 04229 Leipzig, Tel. 0341/49062-18, Fax 0341/49062-66
http://www.gustav-adolf-werk.de/




zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!