...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
"Sachsen präsentierte sich als weltoffenes Premiumprodukt - Stanislaw Tillich setzt auf die Bustouristik"
(Andreas Schmidt)
Fotos: Andreas Schmidt

  
Stanislaw Tillich (Ministerpräsident von Sachsen) beim
Grußwort im ehemaligen Hôtel de Pologne

Sachsen setzt auf den Bus (v.l.): Hermann Meyering (Vorsitzender
der Gütegemeinschaft Buskomfort), Richard Eberhardt (Präsident
des Internationalen Bustourismusverbandes), Stanislaw Tillich (Ministerpräsident von Sachsen), Dieter Gauf (Geschäftsführe
r des Internationalen Bustourismusverbandes) und Martin Becker (Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Buskomfort).

"Jeder fünfte Kurzreisende kommt mit dem Bus nach Sachsen", stellte Stanislaw Tillich am 17. April 2015 auf der Tagung des Internationalen Bustourismusverbandes (IBV) in Leipzig fest. Vor rund 200 Vertretern der Bus- und Gruppentouristik warb der sächsische Ministerpräsident für sein Bundesland, das mit kulturellen Reisezielen punktet: "Deshalb setzt unsere Tourismuswirtschaft jährlich rund acht Milliarden Euro um."

Attraktive Landschaften wie die Sächsische Schweiz und ein reiches kulturelles Angebot verbucht Stanislaw Tillich nicht nur als Standortvorteil für die Wirtschaft. "Damit ist Sachsen auch ein touristisches Premiumprodukt", freute sich der Ministerpräsident. Musikfeste und renommierte Orchester locken Touristen aus der ganzen Welt an. Die Zahl der Gäste aus China ist in den vergangenen Jahren um rund 240 Prozent gestiegen, stellte Tillich beim Blick in die touristische Statistik seines Bundeslandes fest. "Und diese Menschen entdecken Sachsen mit dem Reisebus."

  
Leipzig und Sachsen präsentierten sich als engagierte Gastgeber (v.l.): Hannes Staggl (RDA-Vorstand),
Burkhard Jung (Oberbürgermeister der Stadt Leipzig) und Dieter Gauf (Geschäftsführer des Internationalen Bustourismusverbandes)

Leipzig als attraktives Ziel für die Bustouristik (v.l.): Hermann Meyering Vorsitzender der Gütegemeinschaft Buskomfort) Volker Bremer (Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH), Richard Eberhardt (Präsident des Internationalen Bustourismusverbandes), Iris Gleicke (Tourismusbeauftragte der Bundesregierung), Dieter Gauf (Geschäftsführer des Internationalen Bustouristik Verbandes), Martin Becker (Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Buskomfort) und Hans-Jürgen Goller (Geschäftsführer der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen).


Auch Burkhard Jung ist stolz, dass Leipzig als vitale Stadt mit großer Historie und positiver Zukunftsperspektive viele Touristen anzieht. "Nach Frankfurt am Main sind wir in Deutschland die Stadt mit den zweithöchsten Ausgaben für Kultur", betonte Leipzigs Oberbürgermeister. "Und das ist ein Pfund, mit dem wir auch im Tourismus wuchern."

"Leipzig ist Teil einer blühenden touristischen Landschaft, die weit über Sachsen hinausstrahlt", erklärte Richard Eberhardt. "Und die Bustouristik trägt dazu bei, dass die Menschen diese blühenden Landschaften entdecken", sagte der IBV-Präsident.

"Der Tourismus hat dazu beigetragen, dass Deutschland zusammenwachsen konnte" erklärte Iris Gleicke. "Und die Bustouristik hat diesen Prozess mit ihrem flexiblen Verkehrsmittel beschleunigt", stellt die Tourismusbeauftragte der deutschen Bundesregierung fest. Mit 2,9 Millionen Beschäftigten ist der Tourismus laut Gleicke nicht nur ein Symbol der Freiheit, sondern auch ein wirtschaftliches Schwergewicht sowie ein Motor, der die Entwicklung ländlicher und strukturschwacher Regionen in Schwung bringt. Im dynamisch expandierenden Fernbusverkehr erkennt Gleicke eine attraktive Alternative zum Pkw. "Auch wenn die Preise für die Tickets steigen werden, wird der Aufwärtstrend des Fernbusses nicht zu stoppen sein."

Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, zog ein abschließendes Resümee: "Es freut uns sehr, dass Leipzig und die Region die diesjährige Mitgliederversammlung von RDA, gbk und IBV mit Kongress durchführen konnten. Nie zuvor gab es bei einer Mitgliederversammlung mehr Zusagen, was ausdrücklich für den Veranstaltungsort Leipzig spricht. Neben den angebotenen Workshops hatten wir ein umfangreiches Rahmenprogramm organsiert, bei dem die Teilnehmer die Stadt Leipzig und die Region kennenlernten. Sie waren vor allem begeistert vom Zoo Leipzig, vom Mendelssohn-Haus, vom asisi Panometer Leipzig sowie von der Veranstaltung im Oldtimermuseum "Da Capo" mit kulturellen Darbietungen der Oper Leipzig. Rund 50 Teilnehmer verlängerten sogar ihren Aufenthalt und nahmen an einem Ausflug in die Region teil. Während der mehrstündigen Tour wurden unter anderem das Kloster Nimbschen und das Obstland Sachsen besucht. Wir sind sicher, dass nach dieser Mitgliederversammlung zahlreiche Busreiseveranstalter Leipzig in ihre Reisekataloge aufnehmen, bzw. ihr Angebot erweitern."

Der "Internationale Bustourismusverband - Der gemeinsame Verband von RDA und gbk" ist am 11. Mai 2011 gegründet worden. Als gemeinsame Plattform des Internationalen Bustouristik Verbandes RDA und der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) vertritt er gegenüber Politik und Öffentlichkeit die Interessen von mehr als 3.000 Bus- und Gruppenreiseveranstaltern sowie deren Partnern aus rund 40 Staaten.


Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9, D-04109 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 7104-310, Fax: +49 (0)341 7104-301
E-Mail: A.Schmidt@ltm-leipzig.de<mailto:A.Schmidt@ltm-leipzig.de>
Internet: www.leipzig.travel<http://www.leipzig.travel/>, www.leipzig.de<http://www.leipzig.de/>
http://www.ltm-leipzig.de/


 

 


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!