...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

MEDIENKONTOR Dresden GmbH
"Eröffnung der Jazztage Dresden 2014 im QF-Quartier"
(Peter Dyroff)


Große Feier zum Festival-Start am 6. November mit Konzert und Session


Die Jazztage Dresden gehen in diesem Jahr bereits in die vierzehnte Runde. Das muss gefeiert werden! Dafür haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Das elftägige Jazz-Festival wird zum ersten Mal in der Geschichte seines Bestehens mit einem musikalischen Feuerwerk eingeläutet. Am Donnerstag, 6. November, laden die Organisatoren der Jazztage Dresden gemeinsam mit den Präsentatoren des Abends – QF-Quartier an der Frauenkirche, R&M Center Management und Dresden Information - ab 19 Uhr ins QF zu einer großen Eröffnungsfeier mit einem Highlight-Konzert, vielen Kurzkonzerten und einer abschließenden Session.

Bereits in früheren Jahren hat sich das QF-Quartier als außergewöhnliche Spielstätte für die Jazztage bewährt: seien es die Auftakt-Veranstaltungen im Vorfeld der Festivals 2008 und 2009, bei welcher eine Vielzahl an Ensembles und Solisten das Publikum auf die kommenden Festivaltage eingestimmt haben oder in den Folgejahren die täglichen Kurzkonzerte auf den Ebenen der Passage an den Festivaltagen, die Appetit auf mehr und manchen Gast neugierig auf die Abendkonzerte des Festivals machten.

Die 14. Jazztage fackeln hingegen nicht lange: Mit einem großen Knall fällt am 6. November der Vorhang im gesamten QF für die nationalen und internationalen Künstler, die mit ihrer Musik das vielfältige Programm der Jazztage starten und die Nacht zum Glänzen bringen werden. Den Abend über wird es Kurzkonzerte der verschiedensten Art geben. Das große Highlight-Konzert zur Festivaleröffnung allerdings ist der großartigen Maria João und ihrem kongenialen Partner Mário Laginha vorbehalten. Das ursprünglich im Boulevardtheater geplante Konzert mit der portugiesischen Ausnahmesängerin wird eigens für die große Festival-Eröffnung ins Quartier an der Frauenkirche umziehen. Veranstalter und Künstler freuen sich, die Eröffnungsveranstaltung mit dem Konzert zu einem dem Anlass entsprechenden, musikalischen Höhepunkt werden zu lassen. Die Vokalakrobatin aus Lissabon, bereits vor Jahren Gast der Jazztage Dresden, ist eine der ganz Großen des Jazz und gilt auf Grund ihres Stimmumfangs und ihrer temporeichen Stimmungswechsel als weibliches Pendant zu Bobby McFerrin oder zum jungen Al Jarreau. Mit vollem stimmlichen wie physischen Bühneneinsatz überträgt Maria João afro-brasilianische Rhythmen und Lebendigkeit auf europäischen Jazz. Maria João, unbestritten Portugals größte Jazz-Sängerin, begann ihre Karriere im Jahr 1982. Unerreicht in ihrer virtuosen Sangeskunst umfasst ihre stimmliche Bandbreite auf einer nach links wie rechts offenen Skala Micky Maus und Billie Holiday. Während ihrer musikalischen Laufbahn stand sie bereits mit vielen anderen Stars gemeinsam auf der Bühne, unter anderem mit Manu Katche, Trilok Gurtu, Aki Takase und eben Bobby McFerrin. 1983 nahm Maria João ihre erste Platte auf. Schon auf diesem ersten Werk „Quinteto Maria João“ tanzten die Tasten des Pianos unter Mário Laginhas Händen. Die Zusammenarbeit der Künstler entwickelte sich über die nächsten 30 Jahre weiter – bei Hunderten von Konzerten und 13 Alben. Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der 14. Jazztage Dresden präsentieren die Künstler als Konzert-Höhepunkt des Abends die jüngste Frucht aus dieser langen gemeinsamen Reise: IRIDESCENT.

In den Kurzkonzerten werden unter anderem auch die „Blues Night“-Stars Sharrie Williams und Tad Robinson zu erleben sein, welche einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Programm am 8. November im Boulevardtheater geben. Die Klazz Brothers und weitere Gäste des diesjährigen Festivals, wie beispielsweise Lars Kutschke und Lukas Fröhlich, werden auch der letzten Ecke des QFs musikalisches Leben einhauchen. Zu fortgeschrittener Stunde schließt die Eröffnung der Jazztage Dresden standesgemäß in einer großen Session, zu der auch das Publikum auf die Session-Bühne eingeladen ist – und gibt damit den Raum frei für den folgenden Festivalmarathon.

Alle Besucher des Abends werden kostenlos mit Getränken versorgt, die freundlicherweise von den Partnern Sektkellerei Geldermann, Meissner Schwerter Bräu und Oppacher zur Verfügung gestellt werden. Einer unvergesslichen, einzigartigen Eröffnung der Jazztage Dresden mit Weltklasse-Jazz und Impressionen, die Lust auf mehr machen, steht somit nichts mehr im Wege.

Ablauf der Veranstaltung in Kurzform:
19.00 Uhr Einlass + Kurzkonzerte
19.30 Uhr Feierliche Eröffnung / Erster Bürgermeister Dirk Hilbert
20.00 Uhr Highlight-Konzert Maria João (Vocals) & Mário Laginha (Piano)
21.30 Uhr Kurzkonzerte
22.30 Uhr Session + Ausklang

Tickets für die große Eröffnung der Jazztage Dresden sowie für alle weiteren Festivalkonzerte sind direkt in der Dresden Information im QF (Untergeschoss), an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen, über www.jazztage-dresden.de zum Selbstausdrucken oder über die Reservix-Hotline 01805 700733 erhältlich.
Bereits gekaufte Tickets für das Konzert von Maria João & Mário Laginha im Boulevardtheater (wie ursprünglich geplant) behalten ihre Gültigkeit oder können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden.

Weitere Infos: www.jazztage-dresden.de und www.jazztage-dresden.de/index.php?id=114


MEDIENKONTOR Dresden GmbH
Loschwitzer Straße 32
D-01309 Dresden
Telefon +49 351 3160515
Telefax +49 351 3160516

E-Mail: info@medienkontor.net
Internet: www.medienkontor.net


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!